Dreh den Hahn auf


Versorgen Sie Familien mit Wasserfiltern

Sauberes Wasser für alle durch Wasserfilter

Weltweit haben derzeit rund 660 Millionen Menschen keinen Zugang zu sauberem Trinkwasser. Sie kämpfen ums Überleben, weil sie verschmutztes Wasser trinken, welches sie aus sumpfigen Flüssen und verschmutzten Teichen schöpfen. Dies ist heute noch eine der Hauptursachen für Krankheiten wie Typhus, Cholera und Durchfall.

Gemeinsam mit Ihnen kämpfen wir in Kambodscha gegen die Wasserkrise, indem wir im Rahmen des Projektes „Dreh den Hahn auf“ Wasserfilter installieren und die Einrichtung von Latrinen fördern. Ein Bio-Sand-Wasserfilter vernichtet bis zu 99,5 % aller Keime und Bakterien und verwandelt verschmutztes Wasser in gereinigtes Trinkwasser. Damit die Wasserfilter und Latrinen einen langfristigen Nutzen haben, achten wir auf Nachhaltigkeit durch die Nutzung von lokalen Ressourcen und Materialien sowie die Einbindung einheimischer Mitarbeiter beim Bau und bei der Wartung.
„Dreh den Hahn auf“ leistet somit einen wichtigen Beitrag zur Bekämpfung von Krankheiten und der Kindersterblichkeit in Kambodscha.

 

Was wir tun

  • Hygiene-Schulungen: Die Dorfbewohner werden bei Informationsveranstaltungen interaktiv für das Thema Hygiene und Wasserversorgung sensibilisiert.
  • Workshops: Interessierten Familien wird die Handhabung und Instandhaltung des Bio-Sand-Wasserfilters und der Latrinen ausführlich erläutert.
  • Installation: Familien erhalten einen Bio-Sand-Wasserfilter und durch Spenden subventionierte Latrinen.
  • Beziehungen bauen: Die Familien kommen in Kontakt mit Christen vor Ort und können weitere Angebote der beteiligten Partner wahrnehmen.

 

Was bedeutet WASH?

Der Mangel an sauberem Trinkwasser hat Folgen: Krankheiten wie Typhus, Cholera und Durchfall gehören zum Alltag hunderttausender Familien. Alle 90 Sekunden stirbt ein Kind an den Folgen von verunreinigtem Wasser. Im Kontext der Entwicklungszusammenarbeit spricht man bei Projekten wie »Dreh den Hahn auf«, die der Besserung von Wasserversorgung, der sanitären Gegebenheiten und der Hygiene dienen, kurz von WASH-Projekten.

Wie funktioniert der Filter?

Der Bio-Sand-Wasserfilter ist eine simple Konstruktion. Er wird größtenteils aus Materialien vor Ort hergestellt. Er produziert bis zu einem Liter sauberes Wasser pro Minute. Täglich werden auf diese Weise mindestens sechs Personen pro Filter mit Trinkwasser versorgt.


Spenden heißt Helfen! Ganz gleich, ob Sie 1, 100 oder 1.000 Euro geben, ob es einmal ist oder regelmäßig: Jede Gabe ist wertvoll! Spenden

Ein Leben ohne Toilette?

Malin und ihr Mann Pho Theourn leben zusammen mit ihren beiden Kindern als Farmer in Kumru, einem Ort im Nordwesten Kambodschas. Augenscheinlich eine durchschnittliche Bauernfamilie, doch bis vor kurzem lebten sie täglich mit Herausforderungen, die für europäische Verhältnisse kaum vorstellbar sind: In oder um ihre überschaubare Hütte gab es keine Toilette – geschweige denn ein Badezimmer. Tagtäglich suchten sie sich in der umliegenden Natur einen Platz, um ihre Notdurft zu verrichten. Immer mit der Angst vor Schlangen und den Blicken der Nachbarn.

Lesen Sie auf unserem Blog, wie "Dreh den Hahn auf" ihr Leben einschlägig veränderte:

ZUM BLOG