Weihnachten im Schuhkarton


Mehr als ein Glücksmoment

MEHR ALS EIN GLÜCKSMOMENT

„Weihnachten im Schuhkarton“ ist Teil der weltweit größten Geschenkaktion für Kinder in Not, „Operation Christmas Child“. Seit 1993 wurden weltweit bereits über 146 Millionen Kinder in rund 150 Ländern erreicht.

Mit Ihrer Päckchenspende für „Weihnachten im Schuhkarton“ bewirken Sie weitaus mehr als einen Glücksmoment: Sie geben Kindern die Chance, die Weihnachtsbotschaft für sich zu entdecken und echte Liebe kennenzulernen.

Dafür laden unsere geschulten Verteilpartner zu weiteren Veranstaltungen ein. In vielen Fällen ist die Geschenkaktion eingebunden in ein breites soziales Engagement der Kirchengemeinden vor Ort. Mehr über die Ziele und Auswirkungen der Geschenkaktion erfahren Sie hier

Abgabezeitraum für Päckchen: 01. Oktober bis 15. November bei unseren offiziellen Abgabestellen.

Nach den vorläufigen Zahlen haben Päckchenpacker im deutschsprachigen Raum 408.809 Geschenke für bedürftige Kinder auf die Reise geschickt. Sehen Sie in unserem Aktionsbericht 2017, was Ihre Päckchen bewirken!

 

 

Dranbleiben: Folgen Sie "Weihnachten im Schuhkarton" auf Facebook und lassen Sie sich begeistern!

MITMACHEN BEI "WEIHNACHTEN IM SCHUHKARTON"

Ein Päckchen zu packen ist Ihnen nicht genug? Entdecken Sie vielfältige Möglichkeiten, wie Sie während des Aktionszeitraums oder auch das ganze Jahr über für "Weihnachten im Schuhkarton" aktiv werden können - ob allein, mit Freunden, Kollegen, der Schulklasse oder der ganzen Kirchengemeinde.

MEHR ERFAHREN

WEIHNACHTSWERKSTATT | PACKPARTY | EHRENAMT | SAMMELPUNKT | GEMEINDEN | UNTERNEHMEN | SCHULEN | ONLINE-SCHUHKARTON


408.809 Geschenke: Woher kamen sie?

Über 400.000 Kinder dürfen sich 2017/18 über ein ganz persönliches Weihnachtsgeschenk freuen. Kirchengemeinden unterschiedlicher Konfessionen verteilen die Päckchen zielgerichtet an bedürftige Kinder in den Zielländern.

So setzt sich die Gesamtzahl der im deutschsprachigen Raum gesammelten 408.809 Schuhkartons zusammen:

  • 362.332 Päckchen aus Deutschland
  • 32.357 Päckchen aus Österreich
  • 3.555 Päckchen aus Südtirol
  • 3.533 Päckchen aus der Schweiz und dem Fürstentum Liechtenstein
  • 7.032 Online-Schuhkartons

 

 

 

 

Wohin gingen sie?

Kirchengemeinden unterschiedlicher Konfessionen verschenkten die Päckchen zielgerichtet an bedürftige Kinder in den Zielländern.

In diesen Ländern wurden 2017/18 Schuhkartons aus dem deutschsprachigen Raum übergeben:

  • Bulgarien: 14.960 Schuhkartons
  • Georgien: 24.000 Schuhkartons
  • Litauen: 2.970 Schuhkartons
  • Republik Moldau: 82.280 Schuhkartons 
  • Mongolei: 53.700 Schuhkartons 
  • Montenegro: 7.480 Schuhkartons
  • Polen: 52.136 Schuhkartons 
  • Rumänien: 74.800 Schuhkartons
  • Slowakei: 14.960 Schuhkartons
  • Serbien: 51.958 Schuhkartons
  • Ukraine: 29.565 Schuhkartons

Die Aktion global: 11 Millionen Geschenke in 2017

Nicht nur im deutschsprachigen Raum, sondern auf der ganzen Welt packen Menschen Schuhkartons für bedürftige Kinder, um ihnen ein Zeichen der Liebe und die Weihnachtsbotschaft zu senden

  • 8.878.954 aus den USA 
  • 678.942 Päckchen aus Großbritannien
  • 615.120 Päckchen aus Kanada
  • 408.809 Päckchen aus Deutschland, Österreich, der Schweiz und Süditrol
  • 327.451 Päckchen aus Australien und Neuseeland
  • 35.701 Päckchen aus Finnland
  • 41.288 Päckchen aus Spanien 
  • 13.527 Päckchen aus Japan 

 

 

 

 

"Weihnachten im Schuhkarton" unterstützen

Projekt: Weihnachten im Schuhkarton

Wie viele Kinder möchten Sie beschenken?

0
enspricht 0

Das sagen andere über "Weihnachten im Schuhkarton"

Chris Lass, Gospelsänger, Songwriter & Produzent

"Weihnachten zählt! Kaum ein Fest birgt eine solch hoffnungsvolle Botschaft und die Chance, damit Menschen zu erreichen und zu ermutigen. Wer an Weihnachten schon einmal mit einem Geschenk einen »Treffer« gelandet hat, weiß wie viel Freude im Schenken steckt. Diese Aktion unterstützen zu dürfen, ist daher eine echte Freude für mich – erst recht, wenn ich höre, was »Weihnachten im Schuhkarton« im Leben der einzelnen Kinder und ihren Familien bewirkt. Daraus wächst eine große Ermutigung, selbst ein Päckchen zu packen."

Michael Stahl, Buchautor & Gewaltpräventionsberater

"Seit Jahren packen meine Familie und ich mit Freude, Päckchen für diese Wunderbare Aktion. Ein Geschenk bedeutet Freude schenken und sich dabei selbst Freude zu machen. Ein Geschenk bedeutet, ein Stück Licht ins dunkle zu bringen...ein Lächeln in ein Gesicht zu zaubern. Geschenke bedeuten: Aufmerksamkeit, Wertschätzung und Liebe... Du bist gesehen und nicht vergessen, Du bist wertvoll so wie Du bist und Du bist geliebt. Gott schenkt sich selbst den Menschen aus Liebe. Überall wo wir aus Liebe schenken, entsteht Hoffnung...Überall dort kommt ein Stück Himmel auf Erden zu den Menschen. Ich bin dankbar einen kleinen Teil dazu beitragen zu dürfen, Gottes Liebe den Menschen zu bringen." 

Déborah Rosenkranz, Sängerin & Buchautorin

"Ein Päckchen voller Überraschung bewirkt weit mehr als einen kurzen Augenblick der Freude – davon konnte ich mich selbst in Rumänien überzeugen. Es ist der Beginn einer Freundschaft: zu Menschen, die sich auch nach der Verteilung um das beschenkte Kind kümmern, und zu Gott, der jedes seiner Geschöpfe achtet und wertschätzt."

David Kadel, Inspirationscoach der Fußball-Bundesliga

"Ich habe als Jugendlicher zum ersten Mal von »Weihnachten im Schuhkarton« gehört und mich gleich in diese geniale Idee verliebt! Wenn ich abends die Nachrichten schaue, bin ich oft erschüttert, wie viele Menschen weltweit täglich darum kämpfen müssen, irgendwo eine Schüssel Reis herzu bekommen. Deswegen möchte ich mich als Christ ganz bewusst engagieren, für die Kinder in unserer »einen Welt«, um ihnen durch diese kreative Aktion ein wenig Hoffnung zuschenken. Ich weiß, dass es am Ende nicht viel ist und man eigentlich mehr tun könnte – aber vielleicht können wir mit »Weihnachten im Schuhkarton« ja viele andere anstiften aus ihrer Gleichgültigkeit auszubrechen, um zu erleben, wie glückliches macht, wenn man notleidenden Kindern etwas Freude bringt."

Josef Müller, Buchautor & Vortragsredner

"Freude schließt bei Kindern Herzen auf. Kindliche Freude ist etwas, das durch nichts zu ersetzen ist. Jeder Erwachsene erinnert sich an seine Glücksmomente in seiner eigenen Kindheit. Umso mehr füllt uns Menschen, denen es gut geht und die wir im Überfluss leben, die Verantwortung zu, Kindern in ärmeren Ländern diese Freude zu bereiten. Was wir aussäen, sagt Jesus, kommt zu uns reichlich zurück. Schenken wir Kindern diese Freude durch einen Schuhkarton voller schöner Dinge. Ich bin dabei."

Sabine Langenbach, Moderatorin, Rednerin & Autorin

"Anderen eine Freude machen und sie ermutigen: Das mache ich von Herzen gern. »Mutmacherin« will ich auch als Autorin, Referentin und Radiomoderatorin sein. Über meine journalistische Arbeit habe ich vor vielen Jahren von »Weihnachten im Schuhkarton« erfahren. Ich bin dankbar, dass Geschenke der Hoffnung dafür sorgt, dass auch dort Kinderaugen rund um Weihnachten strahlen, wo so sonst eher Armut und Hoffnungslosigkeit herrschen. Faszinierend finde ich, dass die Verteilaktionen bewirken, dass Kinder eine neue Perspektive bekommen und mutig durchs Leben gehen. Das ist ganz in meinem Sinne und deshalb unterstütze ich das Projekt sehr gern!"

Samuel Koch, Schauspieler

"Ich packe meinen Schuhkarton …
nicht nur mit kleinen Überraschungen, Spielsachen oder Leckereien, die den Kindern ein Lächeln ins Gesicht zaubern und damit wertvolle Glücksmomente bescheren. Sondern vielmehr mit einer für uns vielleicht relativ kleinen Geste, die noch zu viel mehr in der Lage ist: Nämlich die ursprüngliche Botschaft von Weihnachten zu vermitteln."

Biyon Kattilathu, Moderator & Motivationstrainer

Ich freue mich selbst wie ein kleines Kind, wenn ich ein Geschenk bekomme. Ich weiß, dass sich jemand Gedanken um mich gemacht hat und es liebevoll eingepackt hat. Dabei geht es nicht um den materiellen Wert des Geschenks, sondern um die Magie der Überraschung und die verpackte Liebe eines anderen Menschen.

Kardinal Christoph Schönborn, Erzbischof von Wien

Kinder sind die Zukunft unserer Welt. Sie mit der Liebe Gottes zu erreichen und ihnen Hoffnung und Perspektive für ihr Leben zu geben, ist ein wichtiger Auftrag an uns Christen. Im Rahmen von "Weihnachten im Schuhkarton" können wir das über Konfessionsgrenzen hinweg gemeinsam tun.

Marc Digruber, Alpin Ski Racer

"Ich unterstütze diese Aktion schon seit 3 Jahren weil es mir ein Anliegen ist auch jenen Menschen, insbesondere den Kindern, zu helfen denen es nicht so gut geht. Ich finde Weihnachten im Schuhkarton ist ein tolles Projekt um den Kindern ein besonderes Weihnachtsfest zu ermöglichen!"

Dr. Michael Diener, Vorsitzender der Deutschen Evangelischen Allianz (DEA) und Präses des Gnadauer Gemeinschaftsverbandes

„Geschenke der Hoffnung hat sich mit seiner Aktion ,Weihnachten im Schuhkarton®‘ seit nun 20 Jahren ganz fest in Kirchen und Gemeinden etabliert. Warum? Geschenke sind Herzensöffner und Nothelfer zugleich. Christen sind Menschen, die in der Not helfen. Christen sind Menschen, die anderen die Liebe Gottes gönnen. Und wie könnte man besser von Jesus Christus, dem Herzensöffner und Nothelfer der Welt, eindrücklich und unaufdringlich zugleich Zeugnis ablegen, als mit Geschenken. Geschenke, die Hoffnung bereiten und Mut machen - Geschenke für Leib und Seele. Also: schenken wir Hilfe und Hoffnung: um der Menschen willen und um Christus willen."

Dr. Dr. Roland Werner, proChrist-Vorsitzender

"Ich finde ,Weihnachten im Schuhkarton‘ gut, weil hier Kindern ganz praktisch die Liebe Gottes gezeigt wird und dass Menschen in anderen Ländern an sie denken! Das ist in der heutigen Zeit von unschätzbarem Wert. Und - Geschenke der Hoffnung ist mehr. Mehr als eine Geschenk-Initiative, die unzählige Kinderherzen erfreut. Mehr als ein Hilfswerk, das konkret und ziestrebig anpackt und strukturelle Hilfe gibt, Hilfe zur Selbsthilfe, gerade in den Krisenregionen unserer Welt. Geschenke der Hoffnung, das sind Menschen, die sich einsetzen für Benachteiligte, für Opfer von Kriegen und Katastrophen. Geschenke der Hoffnung ist all das und mehr: Eine Antwort auf das große Geschenk der Hoffnung, die uns Gott in Jesus gibt."

Lena Bröder, Miss Germany 2016

Weihnachten im Schuhkarton- eine Geschenkaktion, bei der ich bereits in meiner Schulzeit erstmals einen Beitrag geleistet habe. Ich möchte mich auch weiterhin für diese Aktion engagieren, um vor allem den Kindern ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern, für die die Sonne nicht so oft scheint.

Sebastian Kurz, Bundeskanzler der Republik Österreich

"Weihnachten ist die Zeit im Jahr, in der man ganz besonders inne hält, an jene denkt, denen es nicht so gut geht und sie auch unterstützt, sodass sie dennoch Weihnachten feiern können. Deshalb unterstütze ich sehr gerne die Aktion ›Weihnachten im Schuhkarton‹, die genau das möglich macht."

Dragana Stankovic, Miss Austria 2016

Weihnachten ist für mich ein Fest der Freude, das man zusammen mit seiner Familie feiert. Jeder von uns weiß, wie schön es ist Geschenke zu bekommen, da sie ein wundervolles Zeichen der Aufmerksamkeit sind.  "Weihnachten im Schuhkarton" ist eine tolle Möglichkeit mit wenig Aufwand auch Kindern in ärmeren Ländern eine sehr große Freude zu bereiten, indem wir ihnen zeigen, dass wir an sie denken & ihnen neue Hoffnung schenken.

Hannelore Kraft, Deutsche Politikerin (SPD)

„Was für die allermeisten Kinder bei uns selbstverständlich ist, ist für viele Kinder in vielen Ländern ein seltenes Glück: Dass sie zu Weihnachten ein Geschenk bekommen. Mag dieses Geschenk auch klein sein, ist es für viele Kinder ein großes Zeichen der Hoffnung, der Solidarität und Nächstenliebe – und dieses Zeichen strahlt nicht nur an Weihnachten, sondern über das ganze Jahr hinweg. Vielen Dank für Ihre Unterstützung!“

IMPRESSIONEN AUS DEN EMPFÄNGERLÄNDERN